Home Recommended Explore Explore Videos Explore Livestreams Explore Images Explore Audio Explore Topics Explore Users Explore groups Topics Groups About Features & roadmap Airtime extension Membership & xp moderation Community guidelines Airtime a short history imprint Contact us changelog

@SuperExtreme

Wie Glaubenssätze dein Leben beeinflussen

Weitere Glaubenssätze können sein:


"Das Leben ist hart"


"Ich bin ein Pechvogel/Glückspilz"


"Ich bin unvollständig"


"Für Erfolg im Leben muss man sich quälen, sonst ist es kein echter Erfolg"


"Ich brauche Erfolg/Geld/Besitz/einen Partner, um glücklich sein zu können"


"Ich kann mit Frauen/Männern gut/schlecht"


"Nur, wenn etwas schwer zu erreichen ist, ist es wertvoll"


"Man darf sich nur gut fühlen, wenn man leistungsstark und erfolgreich ist"


"Liebe muss auch mal weh tun"


"Männer sind Arschlöcher/Frauen sind Tussis"


"Für eine sehr attraktive Frau/einen sehr attraktiven Mann muss man sich besonders ins Zeug legen, normal zu sein reicht da nicht aus"


"War klar, dass das wieder schiefläuft"


"Ich kann [etwas] einfach nicht"


"Andere Menschen sind böse und ich muss vorsichtig sein"


"Ich bin schüchtern"


"Meine Persönlichkeit verändert sich nie, sie ist wie in Stein gemeißelt"


"Es gibt nur einen Weg, [etwas] zu erreichen"


"Unsere Vergangenheit macht uns aus"


"Unsere Zukunft ist vorbestimmt"


"Ich bin auf der Sonnenseite des Lebens"


All diese Glaubenssätze, seien sie nun negativ oder positiv, tragen viele von uns in sich. Glaubenssätze beeinflussen stark unser Leben und das meist unterbewusst. In der Kindheit wurden sie kreiert und viele von uns tragen sie weiterhin unwissentlich in sich. Wenn wir doch nun wissen, wie stark uns Glaubenssätze beeinflussen, dann sollten wir doch umso mehr Wert auf deren Ausprägung legen, die wir aktiv beeinflussen können.


Jeder kann sich die eigenen Glaubenssätze bewusst machen. Man sollte sich hinterfragen, welchen negativen Glaubenssätzen man verfallen ist. Dazu sollte man sich in Ruhe setzen, andere Ablenkungen verhindern und sich intensiv mit sich selbst beschäftigen. Was geht in mir vor? Welche Gefühle und Affirmationen kommen in mir hoch, wenn ich mich an bestimmte Situationen meiner Vergangenheit erinnere? Gibt unverarbeitete Ereignisse in meiner Kindheit? Sind dadurch womöglich Glaubenssätze entstanden? All diese Fragen können hilfreich sein, um sowohl positive, als auch negative Glaubenssätze zu identifizieren.


Viele Menschen glauben auch, dass unsere Zukunft vorbestimmt sei. Wenn sie das glauben, werden sie Recht behalten und für sich Belege für diesen Glaubenssatz finden, im Widerspruch dazu liegende Belege werden sie rausfiltern oder erst gar nicht in Betracht ziehen. Umso wichtiger ist es, uns unsere Glaubenssätze bewusst zu machen, denn sie beeinflussen unser gesamtes Leben. Sie verfärben uns in der Farbe des Glaubenssatzes. Wer sich positive Glaubenssätze aneignet, wird zufriedener werden und Ruhe in sich finden. Man sollte sich immer wieder verdeutlichen, dass man gut ist, so man ist. Man sollte sich jeden Tag aufs Neue sagen: Ich bin gut, so wie ich bin.


Glaubenssätze spielen sich meist im Unterbewusstsein ab. Besonders Glaubenssätze wie etwa "Ich bin unvollständig" sind besonders schädlich. Sie können auf sämtliche Lebensbereiche bezogen werden und Belege für diesen negativen Glaubenssatz können überall gefunden werden. Wenn man beispielsweise den Glaubenssatz "Ich kann mit Frauen einfach nicht" besitzt, so wird man nur jede Ablehnung einer Frau wahrnehmen, anstatt deren Zuneigung. Wenn ein Mensch mit diesem Glaubenssatz abends weggeht, zehn Frauen anspricht und sieben davon positiv und drei negativ reagiert haben, so wird dieser Mensch danach sagen: "War ja wieder klar, drei haben negativ reagiert und mich abgelehnt", er sieht darin irrationalerweise einen Beleg für das Zutreffen seines Glaubenssatzes. 


Stattdessen sollten wir wieder mehr an das Gute glauben, an das Gute in uns, an das Gute in anderen Menschen und an das Gute im Allgemeinen. Von diesem Moment an werden wir auch wieder mehr das Gute in unserer Umgebung erkennen. 


Es kann auch hilfreich sein, in die Natur zu gehen, die Seele baumeln zu lassen, um sich seine eigenen Glaubenssätze bewusst zu machen und an ihnen arbeiten zu können. Es ist wichtig, unsere Vergangenheit aufzuarbeiten, besonders bei mögl

Views:73
Likes:0
PostTime:1574454581114
Comment Count:0
Group Name:
Votes Count:1