Home Recommended Explore Explore Videos Explore Livestreams Explore Images Explore Audio Explore Topics Explore Users Explore groups Topics Groups About Features & roadmap Airtime extension Membership & xp moderation Community guidelines Airtime a short history imprint Contact us changelog

@Ursachenforschung Gtz

"unten gegen oben! - "Es herrscht Klassenkrieg" - Georg Schramm

"Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen." 

Sagte Warren E.Buffett, der reichste Mann der Welt, im November 2006 der New York Times.

Er meinte es nicht aggressiv, er kritisierte sogar, dass reiche Leute zu wenig Steuern zahlen müssen.

Er stellte nur fest, was keinem deutschen Politiker oder Banker über die Lippen kommt. 

Der Krieg ist nicht vorbei, er geht in eine neue härtere Phase."

Quelle:

Jutta Ditfurth: "Zeit des Zorns" Streitschrift für eine gerechte Gesellschaft (2009) S.206


„Wir zahlen prozentual weniger Steuern als unsere Putzfrauen.“

Warren E.Buffett (Multi – Milliardär) über die Begünstigung der Superreichen durch das US-amerikanische Steuersystem.

Quelle:

Wirtschaftswoche (23.07.2007)


"Wenn die Arbeiterklasse sich das Laster, welches sie beherrscht und in Natur herabwürdigt, gründlich aus dem Kopf schlagen und sich in ihrer furchtbaren Kraft erheben wird, nicht um die famosen "Menschenrechte" zu verlangen die nur die Rechte der kapitalistischen Ausbeutung sind, nicht um das "Recht auf Arbeit" zu proklamieren, das nur das Recht auf Elend ist, sondern um ein ehernes Gesetz zu schmieden, daß jedermann verbietet, mehr als drei Stunden pro Tag zu arbeiten, so wird die alte Erde, zitternd vor Wonne, in ihrem Innern eine neue Welt sich regen fühlen."

Quelle:

Paul Lafargue: „Das Recht auf Faulheit“: Widerlegung des „Rechts auf Arbeit“, Hottingen-Zürich : Verlag der Volksbuchhandlungen, (1887).


„Wer sich nicht bewegt, der spürt seine Fesseln nicht.“

(Rosa Luxemburg)

Views:63
Likes:0
PostTime:1636375524423
Comment Count:0
Group Name:
Votes Count:0